Links zu anderen Seiten

Was mir im Web (oder anderswo) aufgefallen ist

Links

Vereine über Kinder- und Väterrechte

Väteraufbruch für Kinder e. V.: Dieser Verein ist mit zurzeit 2900 Mitgliedern der größte in Deutschland.

Schutzraum eSK: Erwachsene Scheidungskinder tauschen sich hier aus und helfen sich gegenseitig.

Bundesinitiative Grosseltern: Auch Deutschlands Großeltern haben sich organisiert, weil auch sie eine große Gefahr darin sehen, dass die Kinder ihre Eltern und auch Großeltern verlieren. Dieser Verein ist zurzeit in fünf Bundesländern vertreten.

Großeltern pro Enkel: Diese in Braunschweig ansässige Vereinigung verschiedener betroffener Großeltern engagieren sich ebenfalls aktiv dafür, ihre Enkelkinder wiederzusehen.

Trennungsväter e. V.: Dieser in Regensburg ansässige Verein umfasst zurzeit ca. 150 Mitglieder.

Zweitfrauen-Initiative: Wer bisher glaubte, dass nur Männer davon betroffen sind, ihre Kinder zu verlieren, der irrt sich gewaltig. Auch die Zweitfrauen dieser betroffenen Männer setzen sich dafür ein, dass Kinder beide Eltern erhalten.

Kinder brauchen beide Eltern e. V.: Auch dieser bundesweit agierende Verein hat seinen Sitz in Elmshorn bei Hamburg. Er setzt sich ein für die gleichwertige Elternschaft, auch nach Trennung und Scheidung. Gleichwertige und hälftige Betreuung der Kinder statt abstrakte Transferleistung. Die Rechte des Kindes auf Vater und Mutter und ungehinderter Kontakt der Großeltern zu ihren Enkelkindern sollten selbstverständlich sein.

Väterzentrum Mannege Berlin: Das Väterzentrum in Berlin zeigt wie cool Papas sein können. Aber gibt auch eine telefonische Beratung – von Vater zu Vater – für alle, die nicht in der Hauptstadt wohnen.

www.väterzeit.de – Informationen für Väter rund um Elternzeit und Vätermonate.

Kindergefühle e. V. Österreich: In Österreich (Salzburg) wurde Anfang 2007 ein Verein von Vätern gegründet, die sich diskriminiert fühlen.

Dialog für Kinder - Österreich: Seit mehr als 10 Jahren agiert dieser Verein in Österreich. Leiter dieses Vereins ist Dr. Günter Tews, bekannt aus den Medien als Vorreiter für Väterrechte in Österreich. Spezialisierte Anwälte sowie Workshops Vorträge, therapeutische Selbsthilfegruppen, ein Internet Forum für fachkundigen Rat stehen den Mitgliedern zur Verfügung. Monatlich finden in Linz und Wien fachbezogene Vereinsabende statt. Eine eigene Vereinszeitung sorgt zusätzlich für Aufklärung im Familienrecht.

nützliche Hilfen aus dem Internet

Trennungs-FAQ: Kinder weg? finanziell ruiniert? Gerichtstermine? Ärger mit Jugendämtern? - die häufigsten Fragen dazu sollen hier ansatzweise beantwortet beziehungsweise Hilfen bereitgestellt werden.

Familienhandbuch des Institus für Frühpädagogik: Das sehr umfangreiche Ratgeber-Angebot des Institus für Frühpädagogik. Stichwort „Väter“ in der Suchleiste eingeben, so findet man zu den Beiträgen „Wenn Väter zu Fremden werden“ oder „Verlassene Väter“ und vieles mehr. Hier finden natürlich auch Frauen und Mütter viele Ratschläge.

Väterportal des Familienministerium NRW: Das Väter-Portal des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes NRW mit vielen Informationen und Veranstaltungstipps für alle Männer, die Vater werden oder sind.

www.vaeter.de: Hier können sich unsichere werdende Väter viele Informationen abholen und Beispiele dafür für, wie Vaterschaft gelingen kann.

Kindesunterhalt: Die Düsseldorfer Tabelle informiert, wieviel Geld ein Elternteil (meistens der Vater) nach Trennung an seine Kinder zahlen muss, falls sie ihren Lebensmittelpunkt bei dem anderen Elternteil (meistens Mutter) haben. Die Düsseldorfer Tabelle ist keine gesetzliche Vorgabe, wird aber von den meisten Gerichten wie ein Gesetz gehandhabt oder dient überwiegend als Orientierung.

Pappa Com: Auf dieser Internet-Plattform finden Sie zahlreiche umfangreiche Informationen sowie Hinweise aus aktueller Rechtsprechung.

Foren im Internet

www.Vatersein.de: Hier gibt es unabhängige Hilfe von Eltern für Eltern bei Trennung und Scheidung. Umfangreiches Forum und große Urteilssammlung.

Patchworkforum: Frauen und Männer aus Patchworkfamilien geben einander wertvolle Tips, wie sie ihre Familie unterstützen können

Unterkünfte für Väter und Mütter

Ausgegrenzte Elternteile müssen oft weit reisen, um ihre Kinder zu besuchen. Dann lohnt sich eine Heimreise oft nicht, besonders dann, wenn der Umgang über mehrere Tage stattfindet. Für diesen Fall bietet sich Hilfe an:

Väterwiderstand.de e. V. i. G.: Wer sucht Wohnraum oder wer kann welchen anbieten? Beide Seiten können sich hier einbringen.

Ein Gewaltschutzhaus gibt es in Ketzin bei Berlin. Gleich drei Vorteile bietet dieses Haus: 1. Es ist eine Begegnungsstätte für Trennungsväter mit ihren Kindern. 2. Es bietet Unterkünfte für Trennungsväter mit ihren Kindern 3. Auch von Gewalt betroffene Männer, mit oder ohne Kinder, finden hier Gehör und Unterkünfte. Auch unter www.kvm-ev.de könnt Ihr Euch über weitere Details informieren.

Kino

Der entsorgte Vater: ein Trailer zum Kinofilm.
Filmlänge: 2 Min.

... und was sagt der Regisseurs Douglas Wolfsperger in der Sendung "Stern-TV" zum Kinofilm "Der entsorgte Vater"? Moderation: Günter Jauch.
Filmlänge: 10 Min.

... stimmt das tatsächlich, was der Regisseur in seinem Film so darstellt? Hier die Meinung des Richters Jürgen Rudolph öffentlich dargestellt.
Filmlänge: 6 Min.

Internet-Radio

Väterradio: regelmäßige Radiosendungen zum direkten oder nachträglichen Anhören im Internet.

Lesenswertes

PAPA-YA - Das Magazin

Unser Ziel: mehr Fairness im deutschen Familienrecht. Es enthält unter anderem:

  • aktuelle Informationen für alle von Trennung betroffenen Menschen
  • kompetente Berichte zum aktuellen Familienrecht und zur Familienpolitik
  • Erfahrungen von minderjährigen und erwachsenen Scheidungskindern
  • wichtige Urteile zu Unterhalts-, Sorge- und Umgangsstreitigkeiten.

Die Redaktion: ein Team aus Familienanwälten, Verfahrenspflegern, Kinderpsychologen und engagierten selbst Betroffenen.

Homepage des Magazins www.papa-ya.de.

Hier zum Beispiel die Ausgabe Nr. 2 / 2009:

TROTZDEM VATER SEIN

Das Intensivseminar für „kinderlose“ Väter Infos, neue Termine und Anmeldung unter www.kinderlose-väter-seminar.de

und hier als PDF zum Download

psychotherapie-fiolka.eu/vaeterseminar.pdf

Streitschrift - Deutschlands Menschenwürde auf dem Prüfstand

Deutschland zeigt sich gern als demokratischer und gerechter Staat. Kritiker jedoch kennen dort bei der Umsetzung von Menschenrechten erhebliche Defizite. Beispiel: Frauen genießen zwar einen Anspruch auf besonderen Schutz, aber nicht die Kinder! Und warum landen immer mehr Väter definitiv im Rinnstein der Gesellschaft? Wir sorgen für Klarheit im Sorge-, Eltern- und Kinderrecht. Jetzt erhältlich beim Klotz-Verlag in der SichVerlagsgruppe für € 15,-.

Dieses ist ein Test
Computer und Sound - Tontechnik, Webprogrammierung, Musik   
Zur Person
Michael Pfennig

Ich bin Musiklehrer, Komponist und Texter sozialkritischer Lieder. Ohne eigenes Verschulden verlor ich sechs Jahre lang jeglichen Kontakt zu meiner Tochter aus erster Ehe. Dabei entdeckte ich als engagierter Vater unglaubliche Missstände für Scheidungskinder im deutschen Familienrecht.

Meine Lieder entlarven Verantwortliche, aber sie enthalten auch Lob für Pioniere auf hoffnungsvollen neuen Wegen.

Michael Pfennig

Interessiert Sie meiner CD?

Sie können mit mir in Kontakt treten:

Interesses an der CD